Hallo zusammen,

wie ihr bereits mitbekommen haben solltet, wird die Veranstaltung auf nächstes Jahr verschoben. Allerdings wird es stattdessen Live-Streams und Videoaufzeichnungen der verschiedenen Künstler*innen geben. Komplette Konzertmittschnitte werden demnächst hier veröffentlicht.

Wir schauen zuversichtlich nach vorne und freuen uns auf das nächste Jahr 2022. Es wird großartig!

Bis dahin, bleibt gesund und verfolgt unsere  Social-Media-Kanäle.

Euer RadarVision-Team

Freitag, 10. September 2021

VW Soundorchester // The Schröders // Kollektiv Eigenklang

Zur Eröffnung am Fr. den 10.9.21 ab 18h spielt das VW Soundorchester, welches Industrieklänge mit Jazz, Rock und Fusion-Improvisationen verbindet! Am gleichen Tag ab 21h rocken “The Schröders” die Open Air Bühne, manchen von Euch bekannt als “Sticky Fingers” bzw die Nachfolgeband von Rendezvous”! - Außerdem präsentiert das “Kollektiv Eigenklang” einen kleinen Vorgeschmack auf die Performance-Installation, die am Samstag ganztägig zu erleben sein wird!

Samstag, 11. September 2021

Chin // Sidney Busby // Kollektiv Eigenklang

Am Samstag (11.9.) ab 16h lockt das “Kollektiv Eigenklang” mit Ethno-Trance Klängen und einem im wahrsten Sinne des Wortes buntem Programm von interaktiven Videos, Mitmach-Instrumenten und einer “Silent Disco”, welche fließend zu zwei Newcomer Bands überleitet: Zum Einen lockt die Band “Sidney Busby” aus Potsdam mit slow deep Indie Soul Trap und danach rocken die local heroes “Chin” aus Kassel mit solidem Gebräu von Alternative Rock auf einem dark Songwriter Sound!

Sonntag, 12. September 2021

Film: Zwischen Himmel und Erde // noTTon Glocken-Beats

Am Sonntag (12.9.) ist -wie passend für einen Sonntag- der „Glocken-Tag”: Allerdings läuten auf dem Häuschensberg eher die Abendglocken: Ab 20h geht´s los mit dem Open-Air-Kinofilm „Zwischen Himmel und Erde“, in dem von Filmemacher Zenon Kristen das Abenteuer beschrieben wird, wie die Gemeinde Ahnatal-Weimar zu neuen Kirchenglocken kam. Danach gibt es einen Glocken-Workshop von und mit Udo P. Leis und Friends, die, begleitet mit Live-Elektronik, Trommeln und anderen Instrumenten zeigen, wie Glocken rocken können! Und da das ein Workshop ist, dürfen BesucherInnen auch Hand anlegen und selber die Glocken schlagen… Mal ehrlich: Wer hat schonmal selber auf einem 6 Tonnen schweren Instrument gespielt?

Montag, 13. September 2021

Film: An impossible Project

Das Filmprogramm geht gleich am Montag (13.9.) weiter, und zwar mit dem Dokumentarfilm (oder -falls das zutrifft: Mit der Premiere des Dokumentarfilms) “An Impossible Project” von Jens Meurer, in dem die Protagonisten versuchen, die letzte Polaroid-Fabrik der Welt zu retten. Sehr passend zum Gesamtmotto des Festivals geht es hier um das Spannungsverhältnis von “Digital” zu “Analog”!

Dienstag, 14. September 2021

Hörspiel- und Poetry-Slam-Tag

Der Dienstag steht ganz im Zeichen des HÖRENS bzw ZUHÖRENS, denn an diesem Tag treffen zwei zeitkritische Hörspiele der Nachkriegszeit und der 70er Jahre auf eine Lesung und ein Slam Poetry-Programm mit kritischen Texten, die zum Echtzeit-Nachdenken über den Wahnsinn der Jetztzeit anregen: “Die Übungspatrone” von Otto Heinrich Kühner und “Nichts als Theater” von Christine Brückner und Otto Heinrich Kühner laufen im Nachmittagsprogramm, dann folgt eine Lesung mit anschließender Diskussion von und mit dem Berliner Autor Leonard Loeper, und schließlich das Abend-und Nachtprogramm mit den bekannten Poetry Slammern Felix Römer und Wolf Hogekamp alias “Der Schneekönig” … that´s food for thought!

Donnerstag, 16. September 2021

Steve Schroyder // Bernd Michael Land

Mittwoch ist Verschnaufpause, und die gesammelte Energie wird am Donnerstag (16.9.) in geballter Form freigesetzt: Im Rahmen von zwei Workshops werden zunächst dem Publikum durch Rainer von Vielen die Obertöne beigebracht, danach gibt es “einen auf die Glocke” mit Udo P. Leis und seiner Glöckner-Crew, und ab 22h gibt uns dann der ex-Tangerine Dream Keyboarder Steve Schroyder elektronische Beats und fortschrittliche Tanzmusik, bei der sich sowohl Althippies als auch Neuverstrahlte virtuell in den Armen liegen dürften, während deren Beine ganz real die Tanzfläche zum Beben bringen!

Freitag, 17. September 2021

Stereo Attachés // Oriom

Freitag (17.9.) ist Freutag, und so freuen wir uns alle gemeinsam auf ein Abendprogramm, welches mit experimentellen Texten & elektroakustischen Klängen des Kasseler Duos Stereo Attachés beginnt und mit Oberton-Rap und Elektronik-Beats von Oriom den Ausklang findet, so dass am Ende sowohl euer Gehirn, die Lachmuskeln, Tanzmuskeln und auch die Seele der Abendsonne sowie dem zunehmenden Mond entgegenfliegen dürften…

Samstag, 18. September 2021

B. Ashra // Spyra // 70dB (Supergroup)

…um schon am nächsten Tag, Samstag (18.9.) wieder am Häuschensberg zu landen, um dort gemeinsam mit den Musikern am letzten Tag des Festivals den nächsten finalen und absoluten Höhenflug erleben zu können: Eine geballte Ladung digitaler und analoger Elektronik wird von B.Ashra (ab 17h) und Spyra (ab 19h) aufgebaut, bis die Luft rings um die Sternwarte schon zu brizzzeln beginnt, und dann kommt der Hyper-Hammer: Die Supergroup 70dB, bestehend aus Steve Schroyder, Rainer von Vielen, Udo P. Leis, Spyra und B.Ashra wird alles geben, um mit der Synergie aus Dancefloor-Beats, Glockenklängen, tibetanischem Oberton-Rap und Trance-Elektronik ein Klanggewitter abzufeuern, welches seinesgleichen sucht… diese Musik kennt weder Schubladen noch Grenzen, wer tanzen möchte, schweben oder fliegen, wer ohne Drogen das Bewusstsein erweitern möchte oder wer einfach auf Hör-Erlebnisse der dritten Art steht, niemand darf dieses Konzert verpassen!!! - Etwas Ähnliches dürfte es in Nordhessen erst wieder nächstes Jahr geben, wenn es dann hoffentlich mit RadarVision weitergeht!
ImpressumDatenschutz